FDP Grevenbroich

- Liberale Politik für die Schlossstadt

Bundestagswahl am 24. September 2017

Unser Kandidat Bijan Djir-Sarai

Bijan Djir-Sarai
Bijan Djir-Sarai
Für die FDP Grevenbroich steht als Direktkandidat der Grevenbroicher Bijan Djir-Sarai zur Wahl.

Wählen Sie mit der Erststimme Bijan Djir-Sarai und mit der Zweitstimme die FDP wieder in den Deutschen Bundestag.

Nähere Informationen zum Kandidaten finden Sie hier.

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger in Grevenbroich (12.9.2017)

Haltung ist Stärke - Was auf dem Spiel steht

Schumacher, Leutheusser-Schnarrenberger, Djir-Sarai
Schumacher, Leutheusser-Schnarrenberger, Djir-Sarai
Die Grevenbroicher Freien Demokraten konnten Anfang der Woche die langjährige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger im "Fräuleinswunder" in der Innenstadt begrüßen. Die liberale Politikerin hat Auszüge aus ihrem aktuellen Buch "Haltung ist Stärke - Was auf dem Spiel steht" vorgelesen und mit Interessierten über die Bundestagswahl am 24. September 2017 gesprochen. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger wünschte dabei dem Grevenbroicher Kandidaten Bijan Djir-Sarai viel Erfolg und würdigte ihn als "fleißigen und engagierten Parlamentarier". Sie wünschte sich, "dass er seine Arbeit im Berliner Reichstag bald wieder für Fortschritt und Freiheit weiterführen kann".

Moritz Körner MdL zu Gast in Grevenbroich (13.07.17)

Guter Start in die NRW-Koalition

Markus Schumacher, Moritz Körner MdL
Markus Schumacher, Moritz Körner MdL
Der Grevenbroicher Parteichef der Freien Demokraten, Markus Schumacher, freute sich jetzt darüber, dass der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen NRW und neu gewählte FDP-Landtagsabgeordnete Moritz Körner direkt nach seiner ersten Rede im Düsseldorfer Landtagsplenum nach Grevenbroich gekommen ist, um von seinem Einstieg als Abgeordneter den Mitgliedern und Interessenten der FDP Grevenbroich zu berichten. „In der Politik altert man schnell“, stieg der 26-jährige Politikwissenschaftler humorvoll in seinen Bericht ein.

Koalitionsverhandlungen von FDP und CDU (13.06.17)

Schumacher: NRW-Koalition schafft Kommunalsoli ab

Markus Schumacher
Markus Schumacher
Der Grevenbroicher Partei- und Fraktionsvorsitzende Markus Schumacher freut sich über die heutige Ankündigung von FDP und CDU in Düsseldorf, den rot-grünen Kommunalsoli zum Jahr 2018 ersatzlos abzuschaffen. Dazu erklärt Schumacher:

„Der rot-grüne Kommunalsoli wird von der zukünftigen NRW-Koalition endgültig zu Grabe getragen. Das ist ein erster Beitrag hin zu einer fairen Kommunalfinanzierung, die wir in den letzten Jahren bei SPD und Grünen schmerzlich vermisst haben. Der rot-grüne Kommunalsoli hat alleine die Stadt Grevenbroich als vermeintlich reiche Stadt 3.631.633,31 Euro gekostet. Zur Zahlung dieses unfairen Finanzierungsinstrumentes mussten wir neue Kredite aufnehmen und wurden auf dem eigenen steinigen Weg der Haushaltskonsolidierung zurückgeworfen. Es ist gut, dass Christdemokraten und Freie Demokraten diese unfaire Methode der Kommunalfinanzierung bereits im kommenden Jahr ersatzlos abschaffen werden. Das ist ein guter Tag für Grevenbroich und eine gute Botschaft, dass die voraussichtlich neue Landesregierung die Kehrtwende hin zu einer kommunalfreundlichen und fairen Gemeindefinanzierung unmittelbar zum nächsten Haushaltsjahr vollzieht.“

Graf Lambsdorff: Verheimlichung von Informationen unverantwortlicher Fehler

A. G. Lambsdorff
Die Bundesregierung wusste vor dem Abschuss des malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine vom Risiko, warnte aber nicht davor. FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff bezeichnete die Verheimlichung hochkritischer Sicherheitsinformation als „einen gefährlichen und unverantwortlichen Fehler“. Beim Absturz des Flugzeugs am 17. Juli 2014 im Osten der Ukraine kamen 298 Menschen ums Leben.

Starkes Ergebnis für die Freien Demokraten (16.05.17)

Bad Kreuznach half Grevenbroich auf der Zielgeraden

Die Freien Demokraten in Grevenbroich wurden am vergangenen Sonntag mit 14,94% deutlich drittstärkste Kraft in der Schlossstadt bei der Wahl zum neuen Landtag von Nordrhein-Westfalen. Der Vorsitzende der Grevenbroicher FDP, Markus Schumacher, freute sich neben diesem starken Ergebnis besonders auch über die gewachsene Freundschaft und Unterstützung über die Landesgrenzen nach Rheinland-Pfalz: „Im vergangenen Jahr waren wir im Endspurt des Landtagswahlkampfes in Rheinland-Pfalz und haben die Menschen überzeugt. Am Samstag war das Team rund um Bad Kreuznachs FDP-Kreisvorsitzenden Thomas Bursian nun in der Schlossstadt und hat uns auf der Zielgeraden unterstützt. Das bisher beste Ergebnis aller Zeit für die FDP bei einer Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen macht uns Mut, um das Comeback der Liberalen in Deutschland durch den Wiedereinzug der FDP im September bei der Wahl vollenden zu können. Jetzt gilt es aber erst einmal, für die Umsetzung der liberalen Inhalte in Düsseldorf zu arbeiten. Das erwarten die Menschen von uns.

German-Mut in Grevenbroich (3.05.17)

FDP freut sich über Grevenbroicher Gründermut im Handwerk

v.l.n.r.: Markus Schumacher, Thomas Wirtz, Frederik Schumacher, Ralph Bombis MdL
v.l.n.r.: Markus Schumacher, Thomas Wirtz, Frederik Schumacher, Ralph Bombis MdL
Erfreut zeigten sich der FDP-Landtagsabgeordnete Ralph Bombis und der Grevenbroicher Partei- und Fraktionsvorsitzende der Freien Demokraten Markus Schumacher beim Besuch der beiden Handwerksunternehmer Thomas Wirtz und Frederik Schumacher im Neubaugebiet von Kapellen. Die beiden Grevenbroicher Unternehmer haben ihren Augenoptik- und Hörgeräteakustikbetrieb vor sieben Monaten in Grevenbroich-Kapellen eröffnet und sind froh, dass der Betrieb inzwischen gut angelaufen ist:

Lindner: Große Koalition steckt in einer Sackgasse

Christian Lindner
Sie kamen, sie sahen – und nichts. Die Spitzen der Großen Koalition trafen sich am Wochenende zum ergebnislosen Gipfel. FDP-Chef Christian Lindner fasst zusammen: „Außer Spargel nichts gewesen.“ Eigentlich sollten heikle Themen wie der Mindestlohn oder die Bund-Länder-Finanzen endlich geklärt werden. Für den Freidemokraten ist unübersehbar, dass die schwarz-rote Regierung politisch in einer Sackgasse stecke, „die mindestens einer der Partner nicht mehr ohne Gesichtsverlust verlassen kann“.

Fremde Federn

Was die Freien Demokraten von Punkrockbands gelernt haben

Am Sonntag wird ein neuer Bundestag gewählt und alle Umfragen lassen den Schluss zu: Die Freien Demokraten werden ihm nach vier Jahren außerparlamentarischer Opposition wieder angehören. Ulf Poschardt wirft in der Welt einen Blick zurück: "Vor vier Jahren ...


Druckversion Druckversion 
Suche

FDP Grevenbroich auf Twitter


FDP Rhein-Kreis-Neuss