FDP Grevenbroich

- Liberale Politik für die Schlossstadt

30er Zonen in der Stadt Grevenbroich (12.08.2018)

Überprüfung der neuen 30er Zonen

Markus Schumacher
Markus Schumacher
Bei den im letzten Jahr neu eingeführten 30er-Tempobeschränkungen innerhalb des Stadtgebietes ist die Sinnhaftigkeit nach wie vor umstritten.

"Im Juni 2018 haben wir uns an den Landrat gewandt, um die neu eingeführten 30er-Zonen durch ihn überprüfen zu lassen. Das Antwortschreiben liegt uns nun vor.", so Markus Schumacher. "Die FDP-Ratsfraktion Grevenbroich spricht sich dafür aus, die im letzten Jahr eingeführten neuen 30er Zonen dort, wo es eine Möglichkeit dazu gibt, wieder abzuschaffen."

Den Antrag für den Stadtrat und das Antwortschreiben des Landrates Hans-Jürgen Petrauschke finden Sie unter der Rubrik "Fraktion".

Digitalisierung als Generationengemeinschaftsaufgabe (30.07.2018)

SmartCafé-Veranstaltungen für Grevenbroich

Markus Schumacher
Markus Schumacher
Ältere Menschen scheuen sich oft aus Unerfahrenheit, die zahlreichen Möglichkeiten der Smartphones zu nutzen. Für die jüngere Generation ist ein Leben ohne die technischen Möglichkeiten kaum vorstellbar. Bei SmartCafé-Verantstaltungen beantworten Jugendliche Älteren unkompliziert ihre Fragen und zeigen die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten auf.

"Dies ist ein gelungenes Beispiel, das zeigt, dass Ältere auch von jüngeren Menschen etwas lernen können, Generationen untereinander in Kontakt bleiben und der individuelle Lebensalltag erleichtert werden kann.", so Markus Schumacher.

Den Antrag für den Stadtrat finden Sie unter der Rubrik "Fraktion".

Start des Gründer-Stipendiums NRW (4.7.2018)

Grevenbroicher Gründermut wird unterstützt

Markus Schumacher
Markus Schumacher

Die Landesregierung hat jetzt das Gründer-Stipendium auf den Weg gebracht. Der liberale Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart hat hierzu die Förderbedingungen vorgestellt. Der FDP-Fraktionsvorsitzende Markus Schumacher ruft alle Menschen in Grevenbroich mit einer guten Idee und dem Willen zur Gründung auf, sich für ein Stipendium zu bewerben:

„Auch in Grevenbroich heißt es nun: Gründer willkommen! Mit dem Gründer-Stipendium schafft die NRW-Koalition Chancen für gute Ideen und unterstützt Grevenbroicher Gründermut“ freut sich Schumacher. Die Initiative zeigt, dass die Freien Demokraten ihre Überzeugung auch in Regierungshandeln übertragen.

Landesparteitag in Siegen (15.04.2018)

Bijan Djir-Sarai weiter im Landesvorstand

Schumacher, Djir-Sarai MdB
Schumacher, Djir-Sarai MdB
Auf dem ordentlichen Landesparteitag der Freien Demokraten NRW in Siegen wurde der Grevenbroicher FDP-Bundestagsabgeordnete Bijan Djir-Sarai an diesem Wochenende erneut in das höchste Führungsgremium der Landespartei gewählt. "Dass Bijan Djir-Sarai mit 90,7% das beste Ergebnis aller Beisitzer des ersten Wahlganges erzielt hat, würdigt auch sein langjähriges Engagement für Freiheit und Menschenrechte in der Welt", freut sich der Grevenbroicher FDP-Vorsitzende Markus Schumacher. Bijan Djir-Sarai ist Vorsitzender der Landesgruppe NRW und außenpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion.

Graf Lambsdorff: Verheimlichung von Informationen unverantwortlicher Fehler

A. G. Lambsdorff
Die Bundesregierung wusste vor dem Abschuss des malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine vom Risiko, warnte aber nicht davor. FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff bezeichnete die Verheimlichung hochkritischer Sicherheitsinformation als „einen gefährlichen und unverantwortlichen Fehler“. Beim Absturz des Flugzeugs am 17. Juli 2014 im Osten der Ukraine kamen 298 Menschen ums Leben.

NRW-Koalition unterstützt Integrationsarbeit vor Ort (11.04.2018)

Grevenbroich bekommt 260.980 Euro vom Land

Markus Schumacher
Markus Schumacher
Erfreut zeigt sich Grevenbroichs FDP-Partei- und Fraktionschef Markus Schumacher über die Kabinettsentscheidung der NRW-Koalition in Düsseldorf. Dieses hat gestern darüber befunden, wie die von CDU und FDP zur Verfügung gestellten 100 Millionen Euro Integrationspauschale an die Kommunen konkret weitergeleitet werden sollen.

Markus Schumacher: „Während Rot-Grün in diesem Jahr keinen Cent Integrationspausche zur Verfügung stellen wollte, hilft die neue NRW-Koalition unserer Stadt konkret mit 260.980 Euro bei der Integrationsarbeit. Grevenbroich bekommt mit dem angekündigten Verteilungsschlüssel 260.980 Euro, also über eine viertel Millionen Euro in diesem Jahr zusätzlich in die Stadtkasse. Diese Mittel werden pauschal zur Verfügung gestellt. Dafür werden keine dezidierten Verwendungsnachweise an die Landesregierung erforderlich. Das zeigt, dass die neue Landesregierung die Kommunen nicht kontrollieren und bürokratisieren will, sondern zusätzlich bei der Integrationsarbeit vor Ort unterstützt. Dieser Mentalitätswechsel im Land tut Grevenbroich gut.“

Sitzung des Rates am 22.3.2018

Goldene Buch der Stadt Grevenbroich wird digitalisiert

Markus Schumacher
Markus Schumacher
Der Rat der Stadt Grevenbroich hat jetzt in einer Sitzung auf Initiative der FDP einstimmig beschlossen, dass Goldene Buch der Stadt zu digitalisieren und auf der Homepage einzustellen. Dazu erklärt der FDP-Fraktionsvorsitzende Markus Schumacher: "Es ist schön, wenn das Goldene Buch bald digital verfügbar sein wird. So können sich die Bürger daheim vom Sofa aus einen Überblick über herausragende Persönlichkeiten aus und Gäste unserer Stadt machen. Insgesamt misst die Stadtverwaltung dem Thema der Digitalisierung viel zu wenig Aufmerksamkeit. Durch Prozessoptimierungen lässt sich Verwaltungsarbeit erheblich beschleunigen und der Service der Stadtverwaltung wird moderner und kostengünstiger. Hier wünschen wir uns mehr Eigeninitiative aus dem Rathaus."

Lindner: Große Koalition steckt in einer Sackgasse

Christian Lindner
Sie kamen, sie sahen – und nichts. Die Spitzen der Großen Koalition trafen sich am Wochenende zum ergebnislosen Gipfel. FDP-Chef Christian Lindner fasst zusammen: „Außer Spargel nichts gewesen.“ Eigentlich sollten heikle Themen wie der Mindestlohn oder die Bund-Länder-Finanzen endlich geklärt werden. Für den Freidemokraten ist unübersehbar, dass die schwarz-rote Regierung politisch in einer Sackgasse stecke, „die mindestens einer der Partner nicht mehr ohne Gesichtsverlust verlassen kann“.

Fall Sami A.

Gefährder rechtssicher abschieben

FDP-Chef Christian Lindner ruft im Fall des mutmaßlichen islamistischen Gefährders Sami A. dazu auf, alles zu unternehmen, damit zukünftig Gefährder schneller und rechtssicher in ihre Heimatländer abgeschoben werden können. Lindner wirft der Bundesregierung ...


Druckversion Druckversion 
Suche

FDP Grevenbroich auf Twitter


FDP Rhein-Kreis-Neuss